Logo_Lutherdekade

Die Reformation im Kirchenkreis Wesel

Superintendent
Thomas Brödenfeld

Herzlich willkommen auf unserer Homepage zum Reformationsjubiläum 2017. Stellvertretend für die Kirchengemeinden im Kirchenkreis Wesel freue ich mich, dass Sie sich für unsere Angebote anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 interessieren.

Das Jubiläum, das wir gemeinsam mit Ihnen feiern wollen, ist einmalig. Als Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine berühmten 95 Thesen an die Türe der Schlosskirche von Wittenberg schlug, konnte er nicht ahnen, was sich daraus entwickeln würde. In den kommenden Wochen und Monaten möchten wir mit vielen Menschen das Reformationsjubiläum feiern. In ökumenischer Verbundenheit mit allen christlichen Konfessionen, in gesellschaftlichem Bewusstsein, weil die Reformation nicht nur Kirche verändert hat, im Wissen um die Schattenseiten der Reformation und um die Schuld, die in den 500 Jahren Kirchen und Christinnen und Christen auf sich geladen haben – und in Dankbarkeit für Gottes Gegenwart und mit der Bitte um Gottes Segen.

In unserer Landeskirche steht das Reformationsjubiläum unter dem Motto „Ich bin vergnügt, erlöst, befreit.“ Dieser Anfangssatz aus einem der Psalmgedichte von Hanns Dieter Hüsch verbindet die gemeinsamen Aktivitäten in der rheinischen Kirche und folgt dem Anspruch, den sich die Evangelische Kirche im Rheinland zum Reformationsjubiläum gegeben hat: die Kernbotschaft der Reformation, die immer neue Orientierung an Gottes Wort in unserer Zeit tiefgründig und verständlich ins Gespräch zu bringen.

Wir laden Sie herzlich ein, die Angebote unseres Kirchenkreises und der Kirchengemeinden im Jubiläumsjahr der Reformation auszuprobieren und daran teilzunehmen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns auf reformatorische Spurensuche begeben und dabei entdecken, dass gelebter Glaube auch heute noch erlöst und befreit.

 

Herzlichst

Ihr Thomas Brödenfeld, Superintendent