Logo_Lutherdekade

Reformation in Wesel als besonderes Beispiel im Rheinland

Wesels Reformation als Teil eines Bildungsprojektes im ganzen Rheinland

Kleve war zur Zeit der Reformation in Wesel das Machtzentrum es damaligen Herzogs

Ein Bildungsprojekt für Schule und Gemeinde zur Reformation im Rheinland nimmt immer mehr Gestalt an. Neben Köln, Saarbrücken und Meisenheim ist auch Wesel in den Kurzfilmen vertreten, die Helmut Schlingensiepen mit einem Team gerade zum Thema Reformationsjubiläum gedreht hat. Ende Juni kam Schlingensiepen u.a. zu Dreharbeiten in den Willibrordi-Dom, um mit Pfarrer Albrecht Holthuis zu den Hintergründen der Reformation in Wesel ein Interview zu führen. In diesem Projekt geht es darum , das Reformationsjubiläum Schülern und interessierten Erwachsenen näher zu bringen. Durch solche Kurzfilme und Interviews mit Experten vor Ort, könne man den Zugang zu einem solchen Thema erleichtern, meint Schlingensiepen. Wesel wählte er als Beispiel für die Reformation im Norden des Rheinlands (Herzogtum Jülich-Kleve-Berg) aus. Hier hätten für das gesamte Rheinland wichtige Ereignisse im Zusammenhang der Reformation stattgefunden: u.a. die Reformation durch den Rat der Stadt Wesel 1540 sowie der Weseler Konvent von 1568 mit dem Entstehen der reformierten Kirchenordnung.

Die Ergebnisse können unter http://www.reformation-rheinland.de betrachtet werden.